Anbau und Palmzuckergewinnung

Der Rohstoff für den Palmzucker ist der Nektar der Palmensorte Arenga pinnata, die in den subtropischen Regionen Malysias und Indonesiens gedeiht.  Der Zuckersaft wird aus den Blütenständen der Palme gewonnen.

Masarang Arenga Palmzucker ist eine ökologisch verantwortungsvolle Alternative zu Rüben- oder Rohrzucker. Die Zuckerpalme wird nicht in Monokultur angebaut, sondern gedeiht nur in Regionen mit einer großen Vielfalt an Pflanzen und Tieren, deren Lebensraum so erhalten bleibt. Sie ist genügsam, benötigt nur wenig Wasser und so gut wie keinen Dünger.

In einem aufwändigen Verfahren wird der Zuckersaft zu Masarang Arenga Palmzucker verarbeitet. Davon profitieren die einheimischen Bauern, die in einer Kooperative zusammengeschlossen ihre eigenen Zuckerpalmen kultivieren. Den gewonnenen Saft liefern sie an eine moderne, ökologisch arbeitende Farbrik, wo der Saft eingedickt wird.

Die spezielle Verarbeitungsmethode und ständige Kontrollen machen Masarang Arenga zu einem hochwertigen Qualitätsprodukt.

Zuckerpalme (Quelle: Wikipedia)

 

Palme ist nicht gleich Palme!
Lesen Sie hier eine Abgrenzung gegenüber der ökologisch bedenklichen Ölpalme
Herunterladen (PDF, Englisch)